IMG_2476.JPG
Artikel

And the winner is…

Letzte Woche habe ich ja zu einem kleinen Gewinnspiel aufgerufen. Als Preis gab es ein Kochbuch zu gewinnen.

Hier ist das Siegergedicht von Hans-Werner:

Koche Gartenfrisch ein Blitzgericht,
auch wenn Du nicht Diabetisch bist.

Vegetarisch kochen ist gesund
und macht das Leben rund.

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Kochbuch!

IMG_2433.JPG
Artikel

Tausche Kochbuch gegen Reim

Heute gibt es mal etwas von mir zu gewinnen. Und zwar ein niegelnagelneues Kochbuch von Angelika Kirchmaier, erschienen im Tyrolia-Verlag. „Gartenfrische Blitzgerichte – Xund und knackig“, so lautet der Titel. Ich muss gestehen, dass ich sehr skeptisch war, denn das Erste was mir auffiel, war der Satz: „Für Diabetiker geeignet“, mitten auf dem Buchdeckel. Och nö, dachte ich, das braucht doch niemand. Die Zeiten sind doch zum Glück vorbei, wo man als Diabetiker nicht alles essen durfte. Da aber auch  vegetarische und vegane Alternativen versprochen wurde und mich das sehr interessiert, habe ich mich doch weiter eingelesen und dabei überzeugen lassen.
[Weiterlesen]

cropped-diabetes_durch_zwei1
Artikel
0 Kommentare

Typ F x 2

F mal zwei? Was soll das denn sein? Kann man das ausrechnen und wenn ja, wie denn bitteschön?

Ha, ganz einfach! Heute möchte ich Euch nämlich jemanden vorstellen. Imke, genau wie ich Typ F’lerin. Und das Beste ist, sie hat jetzt einen ganz neuen Blog. „Diabetes durch zwei“ heißt ihr Blog. Und da ich ab sofort nicht mehr alleine in der „Diabetes-Typ F-Blog-Wüste“ unterwegs bin, könnt Ihr sicher auch meine Rechnung F x 2 nachvollziehen

Imke berichtet auf Ihren Blog u.a. über die Startschwierigkeiten nach der Diagnose bei ihrem Partner. Schaut doch einfach mal bei ihr vorbei. Hier ist der Link zu ihr:

Diabetes durch zwei

IMG_2251.JPG
Artikel
0 Kommentare

DXBerlin Ernährung und Diabetes…

…oder Kochen ohne kochen!

IMG_4271.JPGAm ersten Wochenende folgten Sascha und ich der Einladung von Abbott zu einem europäischen Bloggertreffen in Berlin. Am Donnerstag packten wir daher unsere Koffer an der Ostsee, wo wir noch für ein paar Tage nach dem „Lauf zwischen den Meeren“ verweilten. Donnerstagabend kamen wir wieder in Wuppertal an, um unsere Koffer auszupacken, Hunde abzuladen und Koffer wieder einzupacken. Am nächsten Morgen flogen wir von Düsseldorf nach Berlin, worüber ich nun berichten möchte.[Weiterlesen]

Dawn2
Artikel
6 Kommentare

Diabetes Typ-F

Typ-1, Typ-2, Typ-3, Mody und LADA-Diabetes hat der ein oder andere vielleicht schon gehört. Aber Typ-F? Was soll das denn sein? Nie gehört!

Dann berichte ich Euch mal, wie man mit Typ-F Diabetes lebt. Ich „habe“ nämlich Typ-F! Das wurde eindeutig diagnostiziert. Im Gegensatz zu vielen anderen Typ-F’lern, komme ich damit aber sehr gut klar.  Jetzt aber mal zur Erklärung, worum es sich bei dieser „Erkrankung“ handelt.
[Weiterlesen]

IMG_1762
Artikel
0 Kommentare

Die Schokolade ist tot!

Kennt Ihr das auch? Man hat etwas Herzhaftes gegessen und kurze Zeit später braucht man dringend etwas Süßes? Bestimmt!

So war es jedenfalls heute bei mir. Heute Nachmittag waren wir in der City. Sascha musste zur Quartalsuntersuchung. Danach haben wir in der Stadt etwas gegessen. Eigentlich wollte ich zum Abschluss noch gerne ins Eiscafé. Ich hatte dort vor ein paar Tagen zwei neue Sorten entdeckt. Zimt- und Snickerseis! Darauf hatte ich mich die ganze Zeit gefreut. Naja, wie das dann leider oft so ist, musste Sascha schneller als geplant wieder Richtung Heimat. Kein Zimteis! Och Mensch!

Wieder Zuhause angekommen habe ich erst einmal die Hunde versorgt. Später als Ruhe eingekehrt war, dachte ich wieder an mein schönes Eis und bekam augenblicklich Hunger auf etwas Süßes. Kein Eis, dann eben Schokolade! Oh ja, ich hatte ja vor ein paar Tagen diese leckere Sorte mit Keksstückchen gekauft. Den Schrank voller Vorfreude aufgerissen und ….???
Leer! Wo war meine Schokolade? Die Hunde konnten es nicht gewesen sein! die sind zu klein für den Schrank. Viele Möglichkeiten gab es da nicht mehr. Mir fiel plötzlich ein, dass Sascha diese Nacht eine Hypo hatte und „unterwegs“ war. Ein Blick in die gelbe Tonne und da sah ich das Objekt meiner Begierde. Aufgerissen, zerstört und vernichtet. Ein trauriger Anblick.

Und nun? Das war die letzte Schokolade. Und wenn ich diesen Heißhunger auf etwas Süßes verspüre dann MUSS ich ihn auch stillen. Am besten geht das bei mir mit Schokolade. Das gemeine an der Sache ist, ich kann nicht behaupten:“ Ich hatte eine Hypo und brauchte das!“ Das glaubt mir vermutlich niemand. Nee, ich bin dann einfach nur verfressen! Nicht falsch verstehen, ich bin mehr als dankbar, dass ich nicht täglich mit solchen Widrigkeiten, die der Diabetes so mit sich bringt, kämpfen muss. Dann bin ich doch lieber einfach nur verfressen. Aber auch die Gelüste einer Nicht-Diabetikerin nach Süßkram wollen gestillt werden. Dank Ilka, die eben ein Foto von sich und einer ganz speziellen Nuss-Nougat-Creme auf Facebook gepostet hat, war die Lösung plötzlich ganz nah!

IMG_1761.JPG

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Abend!